Welche Photovoltaik-Speicher gibt es?

Welche Photovoltaik-Speicher gibt es?

Photovoltaik-Speicher oder Stromspeicher sind in Zeiten nachhaltiger Energie von großer Bedeutung. Die Nachfrage nach erneuerbaren Energien nimmt aufgrund der steigenden Strompreise enorm zu. Diese Entwicklung führt dazu, dass auch die Photovoltaik-Speicher immer wichtiger werden.

Denn Photovoltaikanlagen produzieren tagsüber während die Sonne scheint Strom. Die meisten deutschen Haushalte verbrauchen in der Regel ihren Strom abends, wenn die Photovoltaikanlage keinen Strom mehr produziert.

Damit man die Energie zeitversetzt nutzen kann, macht es Sinn, die Photovoltaikanlage mit einem Stromspeicher zu verbinden. Dieser Stromspeicher hilft, den Eigenverbrauch zu erhöhen und so Stromkosten zu sparen.

 

Welche Arten von Photovoltaik Speichern gibt es?

Generell gibt es heutzutage mehrere Möglichkeiten, Strom zu speichern. Für den privaten Nutzer, der die Energie seiner Photovoltaik Anlage speichern möchte, kommt in der Regel nur ein Batteriespeicher infrage.

Es gibt verschiedene Batteriespeicher, unterteilen kann man diese wie folgt:

Redox-Flow-Batteriespeicher

Lithium-Akkus

Blei-Akkus (Akkumulatoren)

 

Blei-Akkus

Blei-Akkus sind Batterien mit Blei-Säure, wie man sie zum Beispiel aus einem Auto kennt. Diese Batterie ist sehr bekannt und hat sich bis vor einiger Zeit noch an großer Nachfrage erfreut. Denn die Blei-Akkus basieren auf eine Technik, die man bereits lange kennt und erforscht hat. Dennoch wurde dieser Stromspeicher weitestgehend von modernen Lithium-Akkus abgelöst.

Lithium-Akkus

Lithium-Akkus sind effektive Stromspeicher für Photovoltaikanlagen und haben weitestgehend die Blei-Akkus abgelöst. Grund hierfür ist, dass die Produktionskosten für Lithium-Akkus mittlerweile problemlos mit den Preisen der Blei-Akkus konkurrieren können.

Im Vergleich zu den Blei-Akkus haben die Lithium-Akkus zusätzlich auch eine doppelt so lange Lebensdauer (20 Jahre). Abgesehen davon ist diese Form des Stromspeichers effizienter. Der Wirkungsgrad und die Entladetiefe sind deutlich besser als beim Blei-Akku.

Während der Blei-Akku ca. 60 % Entladetiefe hat (Anteil der Nennkapazität welcher im Betrieb genutzt wird), besitzt der Lithium-Akku im Schnitt eine Entladetiefe von 80%.

Auch der Wirkungsgrad ist im Schnitt 10-15 % höher. Der Wirkungsgrad ist relevant, da dieser Wert angibt, wie groß der Anteil der zugeführten Energie ist, welcher in die gewünschte Energieform umgewandelt wird.

Redox-Flow-Batteriespeicher

Der Redox-Flow-Batteriespeicher für Photovoltaik ist verglichen zu den beiden anderen Batterien etwas moderner. Grundlegend unterscheidet sich dieser Stromspeicher durch den Aufbau. Der Trick ist, dass der Flüssigkeitskreislauf der Batterie in zwei verschiedenen Behältern aufgeteilt ist. Dadurch kann sich die Batterie nicht entladen. Schließlich können sich Batterien auch entladen, wenn diese nicht genutzt werden. Bei Blei-Akkus und Lithium-Akkus kann die Selbstentladung zwischen 2 und 4 % variieren, je nach Bauart und Hersteller.

 

Fazit

Natürlich mag es sich, so anhören, dass die Redox-Flow-Batteriespeicher am besten geeignet sind für das Speichern von Photovoltaik Strom, da diese die Nachteile seiner Vorgänger aushebeln. Jedoch muss man sich auch vor Augen führen, dass diese Batterie in Relation betrachtet weniger Strom speichert und dass diese Batterie auch mit eine der teuersten ist.

Lithium-Akkus sind wahrscheinlich für die meisten Nutzer interessant, aufgrund des PreisLeistungsverhältnisses und anderer relevanter Faktoren. Doch auch hier gibt es unterschiedliche Modelle, verschiedene Hersteller, Größen und Speicherkapazitäten.

Idealerweise haben Sie genug Informationen gesammelt, um ein Grundverständnis für die verschiedenen Formen von Stromspeichern für Photovoltaik zu erlangen. Am besten ist es sich von seinem Photovoltaik-Installateur beraten zu lassen, dieser kann Ihnen auf Ihre Situation eine maßgeschneiderte Lösung empfehlen.

Wenn Sie Fragen haben oder mit dem Gedanken spielen eine Photovoltaikanlage zu installieren oder eine bestehende Photovoltaikanlage mit einem Stromspeicher zu ergänzen, dann können Sie sich auch gerne bei uns melden. Unsere Experten werden Ihnen mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Sie haben noch Fragen?

Der Beitrag hat Sie zum nachdenken angeregt oder Sie haben generell ein Anliegen? Schreiben Sie uns einfach!

Technische Probleme

Sie können uns momentan unter unseren Festnetznummern nicht erreichen. Falls Sie uns dennoch anrufen möchten, erreichen Sie unser Vertriebsteam unter folgenden Nummern:

Ansprechpartner
Telefonnummer
Aaron
+49 1520 1987721
Fabian Mokros
+49 1520 1987721
Joshua Knura
+49 176 56729965
Kacper Zal
+49 178 3847145
Leon
+49 176 55073939
Paulina Radek
+49 178 7354204
Revin Wakilla
+49 176 34324923
Monika Plitzko
+49 178 3847668